Corporate Responsibility in der Lufthansa Group

Corporate Responsibility, das heißt nachhaltiges und verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln, ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie der Lufthansa Group. Aus Überzeugung sehen wir uns in der Verpflichtung, für Kunden, Mitarbeiter und Investoren mehr Wert zu schaffen und unserer Verantwortung gegenüber Umwelt, Mensch und Gesellschaft gerecht zu werden. Daher verbessern wir die Klima- und Umweltvorsorge beständig, pflegen einen verantwortungsvollen und fairen Umgang mit unseren Mitarbeitern und engagieren uns als Unternehmen in zahlreichen gesellschaftlichen Belangen.

Die internationale Wirtschaft und die Luftverkehrsindustrie im Besonderen bewegen sich im Spannungsfeld langfristiger Megatrends und globaler Herausforderungen wie beispielsweise dem Bevölkerungswachstum und der Entstehung von Megastädten, einer wachsenden Nachfrage nach Mobilität im Rahmen zunehmender Globalisierung, dem Klimawandel sowie politischen Veränderungsprozessen.

Die Lufthansa Group begegnet diesen Herausforderungen mit einer umfassenden Nachhaltigkeitsagenda. Sie umfasst die folgenden Handlungsfelder der unternehmerischen Verantwortung:

  • Wirtschaftliche Nachhaltigkeit
  • Corporate Governance und Compliance
  • Klima- und Umweltverantwortung
  • Soziale Verantwortung
  • Produktverantwortung
  • Gesellschaftliches Engagement

Den UN-Nachhaltigkeitszielen verpflichtet

Im September 2015 haben die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet, deren Kernstück 17 globale Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) bilden. Die SDGs spiegeln sich in den wesentlichen Handlungsfeldern der Lufthansa Group wider. Ein Großteil der globalen Nachhaltigkeitsziele ist für den Konzern relevant, wenn auch in unterschiedlicher Intensität und Ausprägung. 

Von besonderer Bedeutung für die unternehmerische Tätigkeit der Lufthansa Group sind die Unterstützung der Klimaziele (SDG 13) und der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen (SDG 12). Dort sieht das Unternehmen die größten Einflussmöglichkeiten, um einen messbaren Beitrag leisten zu können. Gleiches gilt für die Förderung weiblicher Beschäftigter (SDG 5) und die stetige Verbesserung der Arbeitsbedingungen (SDGs 3, 8). Bei Innovations- und Digitalisierungsprojekten (SDG 9) achtet die Lufthansa Group ebenfalls verstärkt auf die soziale und ökologische Verträglichkeit. Dies betrifft unter anderem die papierlose Luftfahrt, die Förderung der Intermodalität, die Elektromobilität am Flughafen und den aktiven Schallschutz. 

Zusätzlich zur unternehmerischen Tätigkeit engagiert sich die Lufthansa Group mit ihrer gemeinnützigen Gesellschaft help alliance insbesondere auf den Feldern Bildung und Enabling (SDG 4). Seit jeher genießt eine hochwertige Aus- und Weiterbildung im gesamten Unternehmen einen hohen Stellenwert. Darüber hinaus unterstützt der Konzern die SDGs durch Kooperationen mit Wissenschaft und Forschung sowie aktive Mitarbeit in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien und Arbeitsgruppen (SDG 17).